Besucherzaehler
 
 
 
  Home       Galerie       Projekte       Grafik-Design       Reiselust       Vita       Kontakt       Aktuelles     Impressum
 
 

Basel

   

liegt im Dreiländereck Schweiz, Deutschland, Frankreich und ist die drittgrößte Stadt in der Schweiz. Übernachtet haben wir auf einem gemütlichen Campingplatz am Baseler Stadtrand.
Historische Wahrzeichen der Stadt sind der große Marktplatz mit dem reich verzierten Rathaus , sowie das spätromanisch-gotische Münster. Ein Bummel  durch die Altstadt, führt vorbei an kleinen Boutiquen, antiken Bücherläden, aber auch Läden moderner Designer.
Fasziniert waren wir auch vom Rheinufer, hier finden sich viele Leute die sich von der Strömung den Rhein entlang treiben lassen und der Blick von der Brücke hat uns sogar einen schwimmenden Hund beschert.
Jede Menge tolle Kunstgalerien und Ausstellungen sind zu sehen, wir waren im Museum Tinguely.  Es ist dem Leben und Werk des bedeutenden Eisen-plastikers Jean Tinguely gewidmet. Die  Ausstellung zeigt Werke des Künstlers aus allen Phasen seines Schaffens.

     
     
     
     

Genfer See

   

Mit mildem Klima ist er der größte und wasserreichste See Mitteleuropas. Wir haben ein wenig die Landschaft erkundet, man kann sich sicher auch längere Zeit hier aufhalten. Da unser Urlaub und unsere Brieftaschen jedoch nicht unbegrenzt sind musste er nur für eine Zwischenrast mit Badeeinsatz zur Abkühlung herhalten.
 

     
     
     

Aix les Baius

   

ist eine französische Gemeinde und ein Thermalbad in der Region Auvergne-Rhone-Alpes. Die Stadt liegt am östlichen Ufer des Lac du Bourget und besitzt den größten Süßwasser-Jachthafen Frankreichs. Leider war der Campingplatz übervoll. Wir konnten jedoch auf einer schönen Allee
neben dem Platz stehen. Pizza essen am Abend mit Blick auf den See war romantisch

 

     
     
     
     

Grenoble

   

ist die Hauptstadt des französischen Départements Isére und der Dauphiné in der Region Auvergne-Rhône-Alpes in der Talgabelung, wo sich die Flüsse Isére und Drac vereinigen.
Die Parkplatzsuche war schwierig und das Kunstmuseum geschlossen. Die Fahrt in der runden Gondel  auf den Berg bot eine tolle Sicht und die Wanderung zur Höhle bei 36° brachte uns etwas ins Schwitzen.

 

 

     
     

Die Fahrt durch französischen Alpen bot schöne Ausblicke und eine schöne Raststätte zwischen Sisteron und Aix

     
     
     

Cote d` Azure

   

Der Campingplatz Les Mûres liegt in der Nähe von Port Grimaud. Allerdings ist es schon ein Stückchen und man fährt besser mit dem Auto. Am Platz vorbei führt die Strandstraße mit unheimlich viel Verkehr, besonders am Abend. Wir hatten auf der Meerseite gebucht, der Platz hat uns gefallen und das Meer war himmelblau.

 
     

und auch sonst bieten sich viele schöne Anblicke

 

   
     
     

Grimaud

   

Der zum größten Teil noch mittelalterlich wirkende Ort liegt zwischen der Hauptstraße D588 und der Burganlage, am Fuße des sehr bewaldeten Maurenmassiv.Die imposanten Ruinen seiner Burg stammen aus dem 11. Jahrhundert. Ein sehr hübscher Ort in dem es überall grünt und blüht.

   
     
     
     

Port Grimmaud

   

südfranzösische Tourismussiedlung, die sich bewusst an traditionelle mediterrane Bauformen anlehnt. Vorbild ist Venedig mit seinen Brücken, Kanälen,  und Fußgängergässchen und ein Glas Wein mit Blick auf das Ensemble gehört dazu.

     
     
     

St. Tropez

   

liegt gegenüber. Es ist ein kleiner Hafenort am Fuße des Massif des Maures. Der Aufschwung begann als er sich zu einem Treffpunkt der Künstler entwickelte und auch heute noch zeigen am Abend an der Uferpromenade zahlreiche Künstler ihr Können und im Ortskern laden viele Galerien zu einem Besuch.
Hier tummeln sich vor allem am Abend zahlreiche Touristen.

   
     
     
     

Ramatuelle

   

ein Nachbarort von St. Tropez, ein mittelalterlichen Dorfes mit engen, geschwungene und von Gewölben und Rundbögen überspannten Gassen und sehr vielen Blumen

     
     
     

Ste Maxime

     

Ein Ort, in dem man den südlichen Trubel am Abend erleben kann, mit zahlreichen Gaststätten, Geschäften und Händlern und Musik . Die Anfahrt auf der belebten Strandstraße war allerdings ein Geduldsspiel.

     
   

Viele Ausflüge führten uns durch das Hinterland und die Umgebung an der Cote d` Azure

   
     

Massif de l’Estérel

   

ein Gebirge zwischen den Orten Saint Raphaël und Cannes. Die Straße führt am Meer entlang und die Ausblicke auf den roten Felsstein sind wunderschön und haben schon viele Künstler begeistert.

     
 
     
     

Auf der Tour von Vence nach Grasse gibt es viel Kunst und wundervolle alte Dörfer.

   
     

St-Paul-de-Vence

   

Kunsthandwerker und Souvenirläden bieten ihre Produkte feil. Ateliers und Galerien stellen Werke französischer und internationaler Künstler aus und locken damit ein internationales Publikum. Für mich sehr interessant.

     
 
     
 
     

Torrettes sur Loup

   

liegt auf einem Felsplateau und ist die Stadt der Veilchen. Wir haben allerdings keine gefunden

     

 

     

Le Bar sur Loup
ein hübsches altes Dorf

Pont de Loup
liegt hoch am Berg

     

Village Prerche

   

ein kleines Bergdorf auf einem Relief hoch oben.Es bietet einen tollen Ausblick über das Land bis an die Küste

     

Grasse

   

soll die Hauptstadt des Parfüms sein. Es duftet jedoch nicht danach. Hat hübsche schmale Gassen, ist aber ziemlich dreckig

     
   
     

auf der Rückfahrt müssen wir natürlich durch Alassio und an einem unserer Lieblingsstrände halten. Im Sommer ist er allerdings nicht so romantisch, da mit einer Bar und hölzernen Liegeplätzen bebaut und die sind teuer. Man kann aber auch so an den Strand, wir fahren aber lieber im Herbst hier her. 

     
     

Albenga

   

eine der schönsten Altstädte Liguriens und einer unserer Liebblinksorte, zumindest die Altstadt. In dem von einer schützenden Mauer umschlossenen Gassengewirr erliegt man schnell der Faszination dieses geschichtsträchtigen Ortes. Hier soll es heute nur für einen Capuccino reichen