Besucherzaehler
 
 
 
  Home       Galerie       Projekte       Grafik-Design       Reiselust       Vita       Kontakt       Aktuelles     Impressum
 
 

Alpencaravanpark Teensee

   

Erste Zwischenrast im Alpencaravanpark Teensee,
idyllisch zwischen Garmisch und Mittenwald gelegen. Wir konnten einen wunderbaren Blick auf das Karwendel und den Wetterstein genießen.

     
     
     
     

Termoli

   

Termoli liegt in der Provinz Campobasso in der Region Molise. auf einer ins Meer vorspringende Landzunge liegt das Das Altstadtviertel Borgo Vecchio. Ein Stauferkastell das später im aragonesischen Stil umgestaltet wurde, beherrscht die Altstadt. Interessant ist auch der romanische Dom.

Auf dem in der Nähe liegende Campingplatz gab es im Juni noch viele freie Plätze.

     
     
     

Durch Puglia zu den Trullis Alberobello

   


Puglia ist der italienische Name für Apulien, einer Region in Süditalien. Schmale Straßen zwischen kleinen Mauern, Olivenbäume, kaum Menschen und zwischendurch immer wieder die typischen Trullies.
Es sind zumeist runde, aber auch auf rechteckigem Grundriss errichtete, weiß gestrichene Bauten mit charakteristischen Kegeldächern aus Kalksteinplatten, die ohne Mörtel in Form eines falschen Gewölbes aufeinander geschichtet sind.
Wir fanden die Gegend irgendwie beeindruckend.

In Alberobello dann ein ganzer Ort mit den Kegelbauten, die nach dem Vorbild der Bauweise von Hirtenhütten in dieser Gegend gehäuft entstanden. Der Ort gehört heute zum Weltkulturerbe. Viele Menschen, 40 Grad Temperatur, trotzdem fanden wir den Ort sehr interessant.

 

 

     
     
     

Massafra, Grotaglie

   


Massafra ist eine italienische Gemeinde in  Apullien Die Stadt ist berühmt für ihre Wohnhöhlen. Leider waren diese geschlossen.

Grotaglie ist auf Grotten und Höhlen erbaut. Als die Barbaren um 960 einfiehlen, flüchteten die Bewohner in diese und wohnten auch darin.

 

     
     

Otrano

   

Die Stadt liegt am südlichen Ende der Ostküste Italiens auf der Halbinsel Salento

Sehenswürdigkeiten der Stadt sind unter anderemdie Kathedrale Santa Annunzia mit den Mosaiken und die Festung Castello Aragonese.

Unser Stellplatz lag am Hafen. Von hier konnte man bequem zu Fuss die Altstadt erreichen.

 
     

 

 

   
     
     

Über die Insel - Gargano

   

Der Gargano ist eine Halbinsel im Norden der Region Apulien, die ins Adriatische Meer ragt.
Sowohl die Küste als auch das waldreiche Innere gehören zu den landschaftlich reizvollsten Gegenden Italiens.
Der dichte schattige Mischwald im Innern der Halbinsel ist ungewöhnlich für Süditalien. Viele malerische sandige Badebuchten, mit schroffen bizzaren Felsformationen bestimmen die Küstenlandschaft.

Wunderbare Blicke, schöne Campingplätze und reizvolle kleine Orte begeistern uns auf der Insel.

Malmotive gibt es zu hauf.

 

   
     
     
     
     

Vieste

   

Vieste ist eine kleine Stadt  auf der Halbinsel Gargano Sie ist von zwei langen, schönen Sandstrände eingeschlossen und viele kleine
Gassen durchziehen den Ort. Natürlich ist
sie von Touristen stark frequentiert, aber es gibt genug kleine Kneipen und Bars.

     
     
     
     

Peschici

   

Peschici ist ein kleines Dorf auf einem Felsen mit einem Steilhang ins blaue Meer, umgeben von einer antiken Mauer und mit den charakteristischen Kuppelhäusern..

   
     
     
     

Rodi Gorgano

   

schöne Strände und klares Wasser umgeben die Stadt. Sie bietet ein atemberaubendes Panorama bis zu den Tremiti - Inseln bietet.

     
   
     

Am Strand

     

Schöne Campingplätze, malerische Strände,
sauberes Wasser, dass sind unsere Erfahrungen
auf Gargano

     
     
   
     
     

Zwischenrast

   

Hundestrand bei Venedig

Campig am Fusse der Berge

 

     
 
     
     

 

   
     

Dolomiten

   

Von Cortina d'Ampezzo. bis nach Bozen führte uns der Weg zurück nach Hause

Die Route auf der kurvenreichen Panoramastraße bietet beeindruckende Ausblicke auf die bizarren Felsformationen der Dolomiten.
Sonnenschein und Regen, es war alles dabei.

 .